Über mich

Ich bin neugierig auf das Leben und seine unzähligen Möglichkeiten, es zu leben.

Mich interessieren vor allem die Menschen und ihre Geschichten. Es macht mich glücklich, wenn mir jemand sein Vertrauen schenkt und sich auf eine Begegnung mit mir und meiner Kamera einlässt. Dabei sind es besonders die kleinen und leisen Momente, die mich in ihren Bann ziehen. Zwischentöne, die innere Welten öffnen.

Nach meiner Ausbildung zur Fotografin Anfang der 90er Jahre habe ich zunächst in Paris als Assistentin für verschiedene Fotografen gearbeitet. 
Seit 1994 arbeite ich als freiberufliche Fotografin mit den Schwerpunkten Sozialfotografie und Reportage. Dabei sind auch zahlreiche Projekte  wie z.B. Workshops in verschiedenen Justizvollzugsanstalten oder Portrait-Serien mit Flüchtlingsfrauen entstanden.

Immer wieder kehre ich in mein Geburtsland Indien zurück, um dort zu fotografieren. Die so entstandenen Arbeiten waren in verschiedenen Ausstellungen in Deutschland und Indien zu sehen.

1998 kam mein erstes Kind zur Welt. Seit 2001 wohne und arbeite ich in Köln.
Barbara Bechtloff Fotografie
"Barbara Bechtloff hat die Gabe, dass sich Menschen beim Fotografieren öffnen und ein Stück von sich selbst preisgeben. Sie schafft es, die wichtigen Kleinigkeiten in den Vordergrund des Bildes zu rücken."
– Catja Teicher, Leitung Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising Stiftung Die Gute Hand
"Stets gut gelaunt, sehr sympathisch, professionell, flexibel und angenehm im Umgang – so würde ich Barbara Bechtloff und die mehrjährige Zusammenarbeit mit ihr beschreiben. Ihre Arbeiten haben immer tolle Bilder von hoher Qualität zum Ergebnis."
– Carsten Duif, Verantwortlicher Öffentlichkeitsarbeit – G.I.B. NRW
Starten wir ein Projekt.
Erzählen Sie mir in Ruhe von Ihren Wünschen und Vorstellungen.